BULGARIEN

Aktuelle Urlaubs-Angebote für die bulgarische Schwarzmeerküste gibt es auf TRAVEL3.de, Ihrem Reiseportal mit Veranstalter-Preisvergleich, Hotelbewertungen, Informationen zum Reiseziel und Tiefpreisgarantie!

Bitte Reiseland auswählen:
Bitte Destination auswählen:

Ihre Reise nach BULGARIEN - suchen - vergleichen - buchen


















BULGARIEN

Goldstrand

***

1 Woche, Doppelzimmer
Übernachtung mit Frühstück p. P. ab

€ 286,-

Reiseland Bulgarien

Bulgarien zählt zur südosteuropäischen Region Balkan und nimmt mit einer Gesamtfläche von 110.911 Quadratkilometern 22% der Gesamtfläche des Balkans ein. Bulgarien erstreckt sich über eine Länge von 520 Kilometern und eine Breite von 330 Kilometern. Nachbarländer von Bulgarien, das mittlerweile auch Mitglied der EU ist, sind Rumänien, Serbien, Makedonien, Griechenland und die Türkei.

Die östliche Seite des Landes wird durch das Schwarze Meer begrenzt, das auf einer Küstenlänge von 378 Kilometern unzählige wunderschöne Sandstrände bietet. Immer mehr Urlauber schätzen das besucherfreundliche Bulgarien und verbringen ihren Urlaub in einem der schönen Badeorte in einem der vielen, teilweise neu erbauten, modernen Hotels der Ferienregionen Goldstrand und Sonnenstrand. Das Schwarze Meer selbst lädt mit einer Wassertemperatur von etwa 23 Grad Celsius im Sommer zu einer Abkühlung ein. Die natürliche, 471 Kilometer lange Grenze zu Rumänien wird durch Donau gebildet, die gleichzeitig der einzig schiffbare Fluss des Landes ist.

Bulgarien wird durch zwei große Gebirgszüge in vier unterschiedliche Regionen geteilt. Auf dem Nordbulgarischen Donauhügelland liegt eine fruchtbare Lössdecke, das Balkangebirge fällt hin zu der Thrakische Niederung ab, die mit zahlreichen Flusstälern durchzogen ist. Im Süden und Westen des Landes erstrecken sich die Rhodopen, das Witoschagebirge und das Piringebirge. Dort befindet sich auch der höchste Balkangipfel überhaupt.

Klima in Bulgarien

Das Klima Bulgariens ist als gemäßigt und kontinental zu bestimmen. Allerdings ist in den die südlichen Landesteilen und an der für Badeurlauber interessanten Schwarzmeerküste ein Hauch von mediterranen Klima spürbar. Während der Hauptsaison, im Juli und August, liegen die durchschnittlichen Temperaturen zwischen 23 und 25 Grad Celsius. In der Landeshauptstadt Sofia steigen die Temperaturen im Juli und August zwar bis auf 28 Grad, im Januar fallen sie allerdings auf nur etwa 3 Grad Celsius zurück.

Die Badesaison in Bulgarien ist recht kurz. Mit konstanten, warmen Temperaturen kann man von Juli bis Anfang September rechnen, dann steigt allerdings bereits die Regenwahrscheinlichkeit recht stark an.

Flora in Bulgarien

Bulgarien ist ein sehr grünes Land, das zu etwa einem Drittel bewaldet ist. Während in den tieferen Lagen Eichen und Buchen wachsen, sind es in den höheren Lagen eher Kiefern, Fichten und Tannen. Zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert wurden große Waldflächen von den Türken gerodet, die zu dieser Zeit Bulgarien besetzten, allerdings hat man Anfang der 50er Jahre mit umfangreichen Aufforstungen begonnen und Mischwälder angelegt, um Monokulturen entgegen zu wirken.

Im südlichen Bulgarien gedeihen mediterrane Pflanzen, z. B. verschiedene Arten der Macchie. Im Donaudelta gibt es große Bestände an Schilf- und Sumpfgewächsen. In Bulgarien gibt es insgesamt ca. 2300 verschiedene Pflanzenarten, die teils auf natürliche Art und Weise gewachsen sind, teils aber auch durch menschlichen Einfluss.

Einreise nach Bulgarien

Die meisten Urlauber reisen inzwischen mit dem Flugzeug an, denn neben den bulgarischen Fluggesellschaften Balkan Air und Bulgarian Airlines fliegen auch zahlreiche deutsche Fluggesellschaften wie Air Berlin und Germanwings die insgesamt vier bulgarischen internationalen Flughäfen in Burgas, Plowdiw, Sofia und Varna an. Für Badeurlauber sind im Grunde nur die Flughäfen Burgas und Varna wichtig; mittlerweile gibt es dorthin sogar günstige Charterflüge, die nur etwa 100 Euro kosten. Günstige Pauschalreisen nach Bulgarien finden Sie natürlich hier bei travel3.de!

Eine alternative Einreisemöglichkeit nach Bulgarien ist die Eisenbahn, denn Bulgarien liegt an der Strecke wichtiger interkontinentaler Eisenbahnverbindungen. Von Deutschland aus bestehen internationale Bahnverbindungen, jedoch muss mit einer langen Reisezeit und verhältnismäßig hohen Kosten gerechnet werden. Wer auch im Urlaub mobil sein möchte, der reist mit dem Auto an. Stressfreier und vor allem auch kostengünstiger ist es allerdings, einen Mietwagen ab/bis Flughafen zu buchen und mit dem Flugzeug anzureisen.

Regionen in Bulgarien

Das kontrastreiche Bulgarien hat einiges zu bieten. Nicht nur die sonnige Küstenregion am Schwarzen Meer mit dem Goldstrand und dem Sonnenstrand sind eine Reise wert, sondern auch die Erlebnisse, die das Landesinnere zu bieten hat. Während einem Urlaub in Bulgarien kann man entweder am Schwarzen Meer in der Sonne liegen oder eine aktive Zeit verbringen, indem man eine Wandertour durch die Wälder und Gebirge macht oder indem man einige Tage die quirlige Hauptstadt Sofia kennen lernt. Dort wartet auf den Besucher eine historische Stadt mit einer mehrere Jahrtausende alten Geschichte. In Bulgarien ist also für jeden Urlaubstyp das Passende dabei!

Essen und Trinken in Bulgarien

Die bulgarische Küche wird schon seit langem von Feinschmeckern geschätzt, denn sie ist nicht nur äußerst schmackhaft, sondern auch würzig und abwechslungsreich; selbst für die verschiedensten Geschmäcker ist in der bulgarischen Küche immer etwas Passendes dabei.

Die bulgarische Küche verwendet vor allem das, was das Land an Früchten, Gemüse und tierischen Produkten hergibt. Zu saftigem Fleisch, das gegrillt oder gebraten und mit pikanten Soßen serviert wird, reicht man häufig frisches Gemüse. Bulgarien mangelt es außerdem nicht an vegetarischen Gerichten. Weit über die Grenzen Bulgariens hinaus bekannt sind der typisch bulgarische Käse und auch der bulgarische Joghurt. Beliebte Hauptgerichte sind unter anderem das „Banska kavyrma“, Fleisch und Gemüse, das in einem Keramiktopf zusammen geschmort wird, „Rodopsko cheverme“, über offenem Feuer gebratenes Lamm und auch der besondere Pfannkuchen, der „Thrakische katmi“.

Die meisten wissen nicht, das Bulgarien neben Frankreich, Spanien, Italien und Griechenland zu den größten Weinproduzenten der Welt gehört. In den fünf großen Weinanbaugebieten Bulgariens entstehen weiße und rote Weine wie Gumza, Dimiat, Pamid, Muscat, Misket, Mavrud und Melnik, die nicht nur von Weinkennern geschätzt werden. Zu einem leckeren Essen wird Ihnen in Bulgarien also auch immer auf Wunsch ein vorzüglicher Wein serviert werden.

BULGARIEN