ARABISCHE EMIRATE

Aktuelle Reise-Angebote für die Arabische Halbinsel und die Vereinigten Emirate finden Sie bei TRAVEL3.de!

Bitte Reiseland auswählen:
Bitte Destination auswählen:

Ihre Reise nach ARABISCHE EMIRATE - suchen - vergleichen - buchen


















ARABISCHE EMIRATE

Dubai

***

1 Woche, Doppelzimmer
Übernachtung mit Frühstück, inkl. Flug p. P. ab

€ 378,-

VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE - Das Reiseland

Erst 1971 wurden die sieben Emirate der arabischen Halbinsel, aus denen die Vereinigten Arabischen Emirate (Kurzform: VAE) heute bestehen, zu einem Staat zusammengeschlossen. Die Vereinigten Arabischen Emirate bestehen im einzelnen aus Abu Dhabi, dem größten Emirat mit einer Fläche von 73.000 Quadratkilometern und 1,6 Millionen Einwohnern und dem größten Erdöl-Vorkommen, aus dem weltoffenen Dubai mit 4.000 Quadratkilometer Größe und etwa 1,2 Mio. Einwohnern und Sharjah, das 2.600 Quadratkilometer groß ist und in dem 640.000 Menschen leben. In Sharjah spielt der Tourismus in den letzten Jahren eine immer wichtigere Rolle und es entstehen immer mehr luxuriöse Hotelanlagen. Zu den weiteren Emiraten gehören Ajman, Umm Al-Qaiwain, Ras Al-Khaimah und Fujairah, das als einziges Emirat seine Küste nicht am Persischen, sondern östlich am Omanischen Golf hat.

Fast alle Städte der VAE befinden sich auf dem schmalen Küstenstreifen, der von einem Gebirge umgeben wird. An der landesinneren Seite des Gebirges findet man einige Wadis mit Oasen und auch die emiratisch/osmanische Doppelstadt Al-Ain/Buraimi und das südlich gelegene Liwa. In den letzten Jahren ist Liwa zu einem beliebten Ziel für Offroad-Touren geworden, die sich starker Nachfrage erfreuen. Noch weiter südlich findet man lange Zeit nichts außer der riesigen Sandwüste Rub Al-Khali, was nicht zu unrecht übersetzt „das Leere Viertel” bedeutet. Die Wüste ist so groß, dass sie fast ein Viertel der Arabischen Halbinsel bedeckt. Ohne menschliche Eingriffe würde man in den VAE heute nicht annähernd so viel grün sehen, denn fast alles, was in dem Arabischen Land wächst und gedeiht, wurde nach Plan gepflanzt und bewässert. Dies führt dazu, dass man häufiger einen gepflegten Garten oder Plantage findet als bunt gewachsene Wildnis. In den VAE wird der Pflanzenwelt viel Liebe und Aufwand gewidmet; vor allem im Emirat Abu Dhabi bestimmen Gras und Bäume das Landschaftsbild. Alt-arabisches Flair hingegen findet man in den Dattelpalm-Hainen der Oasen.

Ohne Zweifel ist Dubai das in Deutschland bekannteste Emirat. Jahr für Jahr zieht es mehr Urlauber in diese faszinierende Welt, die Luxus pur verspricht. Die Hotels entsprechen nahezu allesamt ausschließlich der 4- und 5- Sterne-Kategorie, sind von architektonisch besonders einmaliger Bauweise (das bekannteste ist sicherlich das legendäre Burj Al Arab) und liegen fast alle direkt an einem der wunderbar langen Sandstrände.. Hier kann man nach Herzenslust im warmen Meerwasser baden oder sich am Strand einfach nur von der Sonne bräunen lassen. Die Hotels verfügen neben ihrem allgemein sehr imposanten Auftreten meist auch über ansprechende und weitläufige Gartenanlagen. Viele Touristen kommen auch zum Einkaufen in die VAE, denn in den vielen Shopping-Malls und Kaufhäusern kann man neben Marken- und Designerbekleidung auch Schmuck, Teppiche und vieles mehr zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bekommen.

Wer in die VAE reist, der wird in jedem Fall, ganz egal für welches Emirat er sich auch entscheidet, einen unvergesslichen Urlaub vor traumhafter Kulisse verbringen!

Klima in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Nicht jeder kann die Hitze der Sommermonate zwischen Mai und September gut vertragen, denn dann wird es nicht selten 40 °C warm – und das bei enorm hoher Luftfeuchtigkeit. Kreislaufschwache und Familien mit Kindern sollten dann besser auf die restlichen Monate ausweichen, vor allem wenn sie nach Abu Dhabi, Dubai und Sharjah reisen möchten, denn dies sind die heißesten der sieben Emirate.

Idealerweise reist man zwischen Oktober und April in die VAE, denn dann liegen die durchschnittlichen Tag/Nacht-Temperaturen bei angenehmen 25 °C und auch die gesunkene Luftfeuchtigkeit ist dann gut zu ertragen. Abkühlung sorgt ein leichter, kühlender Wind, der einen angenehmen Aufenthalt garantiert.

Selbst in dieser „kalten“ Jahreszeit der Emirate scheint die Sonne an etwa acht Stunden pro Tag und mit Regen ist hauptsächlich zur Jahreswende zu rechnen – dann aber auch fast nur in den Bergregionen.

Die Wassertemperatur erreicht im August sage und schreibe 32°C – von einer Abkühlung im kühlen Nass ist dann also kaum noch zu sprechen. Erst wenn es auf Dezember zugeht sinkt die Wassertemperatur auf unter 25°, aber bereits Mitte März wird diese Marke bereits wieder überschritten.

Touristische Aktivitäten in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Stets warme Wassertemperaturen sorgen unter anderem für die faszinierende und bunte Meeresfauna, weshalb die VAE bei Tauchern äußerst beliebt sind. In zahlreichen Tauchschulen kann man den Sport erlernen oder perfektionieren, sich die entsprechende Ausrüstung ausleihen und an Tauchausflügen teilnehmen. Auch Golfspielen ist in den VAE möglich, auch wenn dies, da die Gebühren vergleichsweise hoch sind, ein recht exquisites Vergnügen ist.

Zwar ist man bei einem Kamelrennen nicht selber aktiv, aber als Zuschauer sollte man auf jeden Fall an einem solchen teilhaben, wenn man sich in den Emiraten aufhält. Die Rennen finden fast ausschließlich während der Wintermonate im Emirat Ras Al-Khaimah statt und - auch wenn man es kaum glauben mag – sie haben in Arabien in etwa den gleichen Stellenwert wie die Formel 1 bei uns in Deutschland.

Durch den enormen Reichtum der Emirate gilt mittlerweile das Motto „Nichts ist unmöglich“, denn in zahlreichen Naherholungs-Zentren und Vergnügungs-Parks kann man Schlittschuh laufen, Schlitten fahren oder eine Fahrt mit dem Ruderboot unternehmen. Auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte man sich eine Fahrt in die Wüste; es werden Ausflüge zu den Oasen, aber auch Offroad-Touren angeboten.

Shopping in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Die VAE sind an Paradies für alle Shopping-Fans. Vor allem in Dubai findet man alles was das Herz begehrt – nicht umsonst ist Dubai „das“ Einkaufzentrum der arabischen Welt. Alle Formen von Luxusartikeln und Gebrauchsgütern gibt es dort zu enorm günstigen Preisen, was dem Duty-Free-Status zu verdanken ist. In den VAE wird sehr viel Schmuck angeboten. In Dubai bekommt man in der Sikhat Al-Khail fast ausschließlich Schmuck und Juwelen zu sehen und nirgendwo gibt es mehr käufliches Edelmetall als auf dem Deira Gold Souq.

Möchte man eher ein typisch arabisches Souvenir mit nach Hause nehmen, so sollte man die Souqs des Landes besuchen und sich dort z. B. nach dem Khanjar, einem stark gekrümmten Dolch umsehen, dessen Scheide und Griff oft mit schönen silbernen Inschriften versehen sind, oder nach der mit weiter Tülle ausgestattete, filigran ornamentierte Kaffeekanne, die in kupferner oder in silberner Ausführung angeboten werden.

Gastronomie in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Mittlerweile lebt in den VAE wohl kaum einer noch hauptsächlich von Datteln und Kamelmilch, doch eine traditionelle arabische Küche ist nur schwer auszumachen. Typisch arabische Küchen sind außerdem oft nur schwer zu finden, denn nur sehr wenige Restaurants kochen noch nach den alten, überlieferten Rezepten. Sehr häufig werden libanesische Speisen angeboten, die äußerst schmackhaft sind.

Während eines Aufenthalts in den VAE sollte man auf jeden Fall das Shawarma probieren, das an fast jeder Ecke angeboten wird. Hinter dem Namen verbirgt sich Lamm oder Huhn, das zusammen mit Hummous, Tomaten oder Salat in eine Brottasche gerollt wird.

Da viele Gastarbeiter in die VAE eingewandert sind, ist auch die Küche sehr vielfältig und man kann sich im Grunde genommen durch die ganze Welt schlemmen, vor allem gibt es viele italienische und französische Restaurants. Auffällig sind auch die vielen pakistanischen Restaurants, in denen das leckere Biryani angeboten wird, eine Kombination aus Fleisch, Reis und Gemüse.

Bevölkerung und Kultur in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Die Kultur der VAE ist bestimmt durch altehrwürdige Moscheen und extrem moderne Stahl-Glaspaläste, luxuriöse Einkaufszentren, alte hölzerne Fischerboote und Nobel-Limousinen aus aller Welt – man ist in einem Land der Gegensätze angekommen. Auf der einen Seite werden alte Traditionen gepflegt und zum Beispiel die traditionellen Gewänder, Dishdasha, getragen, Glauben, Gebräuche und Gesetze, die die weit mehr als 1,5 Jahrtausende alt sind werden weitergegeben und gelebt, aber andererseits schmückt man sich mit Luxusartikeln, surft im Internet und telefoniert mit den neuesten Handys der Welt. Moderne Bauten sieht man überall. Weltweites Aufsehen erregte Dubai mit dem Bau des höchsten Hotels der Welt, dem Burj Al Arab, das 321 Metern hoch ist. Seit der Fertigstellung 1999 ist es das unübersehbare Wahrzeichen der Stadt, das unter anderem luxuriöse Suiten bis 780 qm Größe anbietet. Aber auch beim Bau des Burj Al Arab hat man die Traditionen nicht vergessen, denn das Hotel stellt einen gigantisch vergrößerten Dhow dar; Dhows sind alt-arabische Boote.

Auch die anderen Emirate errichteten enorm faszinierende Bauwerke. So wurde in Abu Dhabi 2005 das Regierungsgästehaus/Kongresszentrum/Hotel „Emirates Palace“ eingeweiht, das über eine Prachtfassade von knapp einem Kilometer verfügt.

Generell scheinen die VAE süchtig zu sein nach immer größeren, höheren, luxuriöseren Gebäuden. Nicht unerwähnt bleiben soll hier die künstlich entstandene Inselwelt in Form einer gigantischen Palme, die Grund und Boden für weitere Luxushotels und Freizeitparks wurde. Eine Reise in die Emirate ist etwas ganz besonderes, denn das Land ist extrem wohlhabend und weltoffen, zudem vergügt diese Region über einen Charme, der Gefühle aus Tausendundeiner Nacht aufkommen lässt.

Einreisebestimmungen für die Vereinigten Arabischen Emirate

Ein Visum bekommen deutsche Staatsangehörige, die mit einem noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass in die VAE einreisen, direkt bei der Einreise ins Land ausgestellt. Solche Besuchervisa gelten für Touristen, die einen Aufenthalt von maximal 60 Tagen vorsehen. Dieses Visum kann um weitere 30 Tage verlängert werden. Kinder reisen mit ihrem eigenen Kinderausweis oder Reisepass, in dem sich auf jeden fall ein Lichtbild befinden muss.

Für die einzelnen Emirate gelten zum Teil unterschiedliche Bedingungen. Am besten informiert man sich vor der Einreise beim Auswärtigen Amt (www.auswaertiges-amt.de) oder bei der Botschaft der VAE in Berlin: Hiroshimastr. 18-20, 10785 Berlin, Tel. 030-516516, Fax: 030-51651900; www.vae-botschaft.de

ARABISCHE EMIRATE