TÜRKISCHE RIVIERA (Region)

Urlaubsangebote für die Türkische Riviera mit Reisetipps, Hotelempfehlungen, Anbieter-Preisvergleich und Hotelempfehlungen unserer Gäste finden Sie in den Reisewelten von TRAVEL3.de!

Bitte Reiseland auswählen:
Bitte Destination auswählen:

Ihre Reise nach TÜRKISCHE RIVIERA (Region) - suchen - vergleichen - buchen


















Türkische Riviera

Side

***

1 Woche, Doppelzimmer
Halbpension p. P. ab

€ 206,-

Türkische Riviera in Kürze

Die Türkische Riviera ist die beliebteste und bekannteste Urlaubsregion in der ganzen Türkei. Die touristische Infrastruktur ist hier bestens erschlossen, und somit ist dieser Küstenabschnitt für jedermann, egal ob Familienvater, Kind, Oma, Opa oder Single, der ideale Ort, um erholsamen Urlaub zu verbringen. Die Türkische Riviera, das sind insbesondere die drei Hauptregionen Kemer & Beldibi im Westen, Antalya & Belek in der Mitte sowie Side & Alanya im Osten.

Aufgrund der fehlenden Industrie in den Küstenregionen der Türkischen Riviera ist die Wasserqualität fast überall als sehr gut zu bezeichnen. Viele Strände wurden mit der Blauen Flagge für besonders gute Wasserqualität ausgezeichnet. Die Strände der Türkischen Riviera sind, würde man sie ohne Unterbrechung aneinander reihen, über 50 Kilometer lang. Vor allem Familien schätzen die flach abfallenden und feinsandigen Strände in der Region um Side.

Zwar sind die Küsten- und Strandbereiche nahezu atemberaubend schön, aber das Hinterland der Türkischen Riviera steht diesen in nichts nach. Das Hinterland ist sehr grün; riesige Waldflächen erstrecken sich bis zum Meer, um dann von hohen Felsen gebremst zu werden. Die Türkische Riviera ist landeinwärts durch das Taurus-Gebirge begrenzt. In der Gegend um Kemer reicht das bis zu 4.000 Meter hohe Gebirge sogar bis an die Küste und ragt direkt hinter dem Strand gen Himmel empor. Diese hohen Gipfel sind auch der Grund dafür, warum die Türkische Riviera so grün ist, denn aus ihnen kommt das Wasser, welches Orangen, Bananen, Wein und Oliven gedeihen lässt.

Die Türkische Riviera erstreckt sich fast 1000 Kilometer lang von Marmaris nach Osten bis zum Golf von Iskenderun. Obwohl die Türkische Riviera sehr touristisch geprägt ist und sehr viele Hotels gebaut wurden, gibt es an dem schönen Küstenstreifen mehrere Schutzzonen, in denen jegliche Bebauung verboten ist. Hier findet der Urlauber das, was er an seinem Hotelstrand vielleicht etwas vermisst hat: Ruhe und Entspannung in einsamen Buchten, naturbelassenen Stränden und urtümlichen Wäldern.

Hauptstadt der türkischen Riviera ist Antalya mit einem großen, internationalen Flughafen. Etwa eine halbe Million Menschen leben dort. Das bunte Treiben in der Stadt bekommt man bei einem Bummel durch die Stadt oder über den Bazar gut zu spüren. Die Türkische Riviera vereint Strandurlaub mit kulturellen Highlights und pulsierendem Stadtleben und bietet daher abwechslungsreichen Urlaub – für jeden Geschmack!

Klima

Das mediterrane Klima der Türkischen Riviera lockt immer mehr Urlauber an die schöne Küste. Zwar kann es im Juli und August für manchen Geschmack schon zu heiß werden, denn in diesen Monaten sind 40 Grad keine Seltenheit, aber viele schattige Plätze sorgen auch dann für kühle Köpfe. Der Sommer an der Türkischen Riviera dauert lange: Bereits im Mai kann man im Mittelmeer baden und erst im November sinkt die Wassertemperatur wieder unter 20 Grad. Möchte man die Türkische Riviera vor allem von seiner kulturellen Seite kennenlernen, so empfehlen sich die Monate April und Mai sowie von September bis Anfang November. Im Sommer regnet es an der Türkischen Riviera nur selten, während der Wintermonate, vor allem im Dezember und Januar, muss man allerdings mit häufigeren Niederschlägen rechnen.

Aktivitäten

An nahezu allen Stränden entlang der Türkischen Riviera gibt es zahlreiche Sportmöglichkeiten. An erster Stelle steht hier natürlich der Sport auf und unter dem Wasser. Aufgrund stetiger Winde ist dieser Küstenabschnitt der Türkei ein Paradies für Windsurfer und für Segler. Taucher finden unter Wasser einiges, was sich zu entdecken lohnt. An den Stränden befinden sich, häufig in direkter Zusammenarbeit mit den Hotels, zahlreiche Surf- Segel- und Tauchschulen, die bei Bedarf auch das nötige Equipment ausleihen. Im manchen Gegenden kann das Tauchen verboten sein, in den touristisch erschlossenen Gebieten um Side und Kemer herum ist dies allerdings nicht zu befürchten. Überall entlang der Türkischen Riviera darf man hingegen Schnorcheln. Angler finden in der Nähe jedes Urlaubsortes zum Fischen zugelassene Gebiete, überall darf hingegen mit der Harpune gefischt werden.

Wer sich seine Zeit auch einmal abseits des Strandes vertreiben möchte, der findet im küstennahen Taurus-Gebirge sehr gute Bedingungen zum Bergsteigen vor. Vor allem im Sommer sollte man eine Wanderung im Gebirge unternehmen, denn dann erblühen die Almwiesen in zahlreichen bunten Farben.

Shopping

Entlang der Türkischen Riviera werden sehr viele schöne Gegenstände nach alter Tradition in Handarbeit hergestellt. Es kann sogar mit großer Wahrscheinlichkeit passieren, dass Sie auf dem Basar selbst live dabei sind, wenn Töpfe, Tabletts und Wasserpfeifen oder auch Samoware aus Kupfer oder Messing hergestellt werden. Beliebte Andenken sind außerdem Pumphosen, breite Gürtel, Blusen, Decken und Stoffe – alles natürlich in äußerst bunten Farben.

Beliebte Urlaubsorte

Kemer, Beldibi, Antalya, Lara, Belek, Colakli, Side, Manavgat, Sorgun, Kumköy, Alanya

TÜRKISCHE RIVIERA (Region)