TUNESIEN

Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub in Tunesien bei TRAVEL3.de und sparen Sie durch den Preisvergleich aller namhaften Veranstalter!

Bitte Reiseland auswählen:
Bitte Destination auswählen:

Ihre Reise nach TUNESIEN - suchen - vergleichen - buchen


















TUNESIEN

Djerba

***

1 Woche, Doppelzimmer
Übernachtung mit Frühstück p. P. ab

€ 403,-

Tunesien in Kürze

Tunesien liegt im Norden Afrikas, an der nordafrikanischen Mittelmeerküste. Das schmale Land ist dreimal so lang wie breit; mit 164.150 qkm ist Tunesien ziemlich genau halb so groß wie Deutschland. Die Einwohner Tunesiens leben vorwiegend im Norden des Landes bzw. an der touristisch erschlossenen Küste; in der Wüste im Süden Tunesiens leben nur sehr wenige Menschen, denn dort gibt es keine Möglichkeiten zur Bewirtschaftung und auch touristisch betrachtet ist dieser Teil des Landes eher uninteressant.

Die wunderschönen langen, flach abfallenden Strände sind es, die Tunesien für Urlauber so attraktiv werden lassen. An diesen Stränden gibt es alles, was das Urlauberherz begehrt: luxuriöse Hotelanlagen, kleine Ortschaften zum Bummeln und natürlich das glitzernde Meer, das meist direkt vor der Hoteltür liegt. Die meisten der Hotelanlagen haben sich mittlerweile zu All-Inclusive-Anlagen entwickelt. Somit können Touristen bereits im Vorfeld der Reise genau einplanen, wie viel die wunderbaren Tage in Tunesien kosten werden.

Vom Cap Bon bis zum südlichen Mahdia gibt es zahlreiche größere und kleinere Badeorte. Zu den beliebtesten Reisezielen zählt neben Hammamet auch die Urlaubsregion Monastir mit Orten wie Mahdia, Sousse oder Port el Kantaoui. Sehr bekannt ist auch die Insel Djerba und ihr touristisches Zentrum Sidi Mahres. Tunesien ist jedoch kein hektisches, von Touristen überlaufenes Land. Ganz im Gegenteil, noch immer findet man dort stille und unberührte Natur, die man während Ausflügen entdecken kann. Von den Hotelanlagen aus werden Ausflüge unterschiedlichster Art angeboten. So kann man beispielsweise an Quad-Touren durch die Wüste teilnehmen, einen Schiffsausflug entlang der tunesischen Küste machen, größere Städte wie Monastir besichtigen und dabei viel Wissenswertes rund um das Land im Norden Afrikas erfahren.

Auch kulturell hat Tunesien einiges zu bieten. Die morgenländische Atmosphäre ist allgegenwärtig und lässt den Urlauber teilhaben am offenen Alltagsleben der Einheimischen. Besonders gut zu spüren ist dies auf den Märkten, die in nahezu jedem touristischen Ort stattfinden. Auch wenn man sich hier weitestgehend auf die Touristen eingestellt hat, so herrscht dort dennoch ein Stück Ursprünglichkeit. Vor allem in Hammamet-Yasmine, einem völlig neu entstandenen Touristenort, hat man sich sehr bemüht, tunesische, abendländische Atmosphäre zu schaffen. Dort gibt es zum Beispiel eine wunderbar nachgebaute Medina, eine Altstadt, sowie einen Hafen, an dem es sich wunderbar flanieren lässt.

Auch wenn es im Winter etwas kühler wird, so ist Tunesien dennoch ein beliebtes Ganzjahresreiseziel mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Hier kommen Familien, Singles, Paare und Sportler voll und ganz auf ihre Kosten. Die zuletzt genannte Zielgruppe findet in vielen der Hotel- und Clubanlagen des Landes ein vielfältiges Repertoire an Möglichkeiten. In den letzten Jahren sind in Tunesien auch immer mehr Golfplätze entstanden und viele Hotels haben sich auf die Freunde des kleinen Balls eingestellt, so dass mittlerweile auch Golfern in Tunesien keine Wünsche unerfüllt bleiben. Man merkt es schnell: In Tunesien muss sich einfach jeder wohl fühlen!

Tunesien von A - Z

              

Aktivitäten in Tunesien

Gestaltungsmöglichkeiten für einen sportlich-aktiven Urlaub gibt es in Tunesien viele. Nicht nur an den Stränden, auch in den vielen Hotel- und Appartementanlagen werden zahlreiche Sportmöglichkeiten angeboten. Die Anlagen stehen oft in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Tauch-, Surf- und Segelschulen und bieten entsprechende Kurse an.

Fast überall kann man außerdem Wasserski fahren oder die Küste von oben aus beim Paragliding erkunden. Dabei wird man von einem Motorboot an einem Fallschirm übers Meer gezogen. Die Küste Tunesiens ist sehr fischreich. Daher werden vielerorts Angelfahrten und Möglichkeiten zum Hochseefischen angeboten.

In Tunesien gibt es viele Reitställe. Reitausflüge können entweder alleine oder auch in einer Gruppe mit einer Leitperson durchgeführt werden. Etwas wackliger als auf einem Pferderücken geht es beim Reiten auf einem Kamel zu. Von fast allen Stränden aus kann man sich durch die Gegend schaukeln lassen. Neben diesen sportlichen Herausforderungen sollte man es sich nicht entgehen lassen, einen Ausflug in die Wüste zu unternehmen und sich die faszinierenden Oasen und die antiken Stätten der Karthager und Römer ansehen.

Bevölkerung und Kultur in Tunesien

Schon immer lebten die Berber in Tunesien, seit dem Mittelalter kamen dann aber noch die Araber hinzu und die Berber wurden arabisiert. Daher gibt es heute nur noch eine Minderheit, die nach den berberischen Sitten der Väter leben.

Die Tunesier sind allesamt sehr gastfreundlich und tragen einen tiefen Stolz in ihrem Herzen. Traditionelle Werte haben einen hohen Stellenwert, auch der muslimische Glaube wird vielerorts praktiziert.

Bei der für Tunesien typischen Malouf-Musik wird gelacht, gesungen und getanzt; häufig kommen Einflüsse des spanischen Flamencos durch. Die Musik entsteht durch Saiteninstrumente, Flöten und Trommeln – gerade bei traditionellen Festen darf der Malouf auf keinen Fall fehlen.

Einreisebestimmungen für Tunesien

Normalerweise wird für Deutsche Staatsangehörige, die nach Tunesien reisen ein Reisepass benötigt, der noch mindestens sechs Monate lang gültig ist. Auch der deutsche Kinderreisepass wird anerkannt und es wird empfohlen, eben diesen zur Einreise mit sich zu führen, auch wenn eine Einreise grundsätzlich auch möglich ist, wenn Kinder im Reisepass eines Elternteils (mit Lichtbild) eingetragen sind.

In den meisten Fällen kann allerdings von der Reisepasspflicht abgesehen werden, nämlich dann, wenn Pauschalreisende auf dem Luftweg nach Tunesien einreisen. Stattdessen müssen deutsche Staatsbürger dann einen Personalausweis und die Buchungsunterlagen zu der Pauschalreise mit sich führen, die das Hin- und Rückflugticket und die Hotelvoucher für die Dauer des vorgesehenen Aufenthaltsenthalten. Der Personalausweis muss, ebenso wie der Reisepass, bei Einreise noch mindestens sechs Monate lang gültig sein. Aktuelle Informationen zur Einreise nach Tunesien erhält man auf den Internet-Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de).

Gastronomie in Tunesien

Ein Bestandteil der traditionellen tunesischen Küche ist die feurig-scharfe Würzpaste Harissa, die unter anderem zu Lamm, Hammel, Rind, Geflügel, Fisch und frischem Gemüse gereicht wird. Dazu gibt es Weißbrot als Beilage. Die Muslimischen Tunesier verzichten weitgehend auf den Genuss von Schweinefleisch.

Sehr beliebt sind auch die Briks, Teigtaschen, die mit Fleisch oder Fisch gefüllt sind. Eintöpfe sind aus der tunesischen Küche nicht wegzudenken. So gibt es z. B. die Chorba und die leicht säuerlich schmeckende Lablabi (Kichererbsensuppe), die mit frischem Zitronensaft abgeschmeckt wird.

Auch Fisch wird häufig serviert, das Nationalgericht ist aber der Couscous. Couscous ist gedämpfter Weizengrieß mit gedünstetem Gemüse, darüber garen entweder Fleisch oder Fisch.

Klima in Tunesien

Da Tunesien landschaftlich in zwei Bereiche zu gliedern ist, ist auch das Klima zweigeteilt. Im Norden herrscht typisches Mittelmeer-Klima mit Sommertemperaturen, die oft 30 Grad überschreiten. Im Süden prägt die Wüste das Klima; es ist extrem heiß und trocken.

Schon im Frühjahr wird es in der Hauptstadt Tunis im Schnitt 20 Grad warm, bis August wird es dann immer wärmer. Im Spätsommer, im September und Oktober wird es zwar wieder kühler, aber dennoch sinken die Temperaturen auch dann nur selten unter 27 Grad. Im Winter wird es dann deutlich kühler; die Temperaturen fallen unter 20 Grad und es fällt Regen. Während der Sommermonate ist nicht mit Regen zu rechnen, wobei die Niederschlagswahrscheinlichkeit im Norden höher als an der Ostküste ist. Auch die Wassertemperaturen sind ganzjährig angenehm; bereits im Mai wird die 20 Grad Marke überschritten und im August erreicht die Wassertemperatur mit 25 Grad ihren Höhepunkt.

Für Badeurlauber reicht die ideale Reisezeit daher vom späten Frühling bis in den Herbst.

Shopping in Tunesien

Ein passendes und besonderes Souvenir aus einem wundervollen Urlaub ist ein Muss für jeden Urlauber. In Tunesien hat man bei der Suche nach einem passenden Souvenir die Qual der Wahl, denn schöne Souvenirs gibt es viele… Schöne Mitbringsel findet man in den staatlichen ONAT-Läden, in denen kunstvoll gearbeitete Stücke zu kaufen gibt. Der Besuch eines orientalischen Markts kann sie auf abenteuerliche Art und Weise ebenfalls ihrem „Traumsouvenir“ näher bringen.

Die beliebtesten Gegenstände sind z.B. Schüsseln oder Salatbestecken aus Olivenholz, Keramikwaren, bevorzugt aus Nabeul, dem Zentrum der tunesischen Töpfereikunst, sowie lasierter und bemalter Schmuck.

In Tunesien besteht außerdem die Möglichkeit, sich ein persönliches Lederoutfit schneidern zu lassen. Diese sind nicht nur schön, sondern auch sehr preiswert. Weitere beliebte Lederartikel sind Taschen, Schuhe, Gürtel und Brieftaschen.

Ähnlich wie in der Türkei gibt es in Tunesien zahlreiche Teppichknüpfereien in denen man sich nicht nur die Herstellung erklären lassen kann, sondern natürlich auch schöne Teppiche erstehen kann.

TUNESIEN