TSCHECHIEN

Aktuelle Hotel- und Ferienwohnungs-Angebote für Ihren Urlaub in Tschechien finden Sie bei TRAVEL3.de! Erleben Sie die Schönheit von Böhmen und Mähren sowie den Glanz von Prag!

Bitte Reiseland auswählen:
Bitte Destination auswählen:

Ihre Reise nach TSCHECHIEN - suchen - vergleichen - buchen


















TSCHECHIEN

Prag

***

4 Tage, Doppelzimmer
Übernachtung mit Frühstück, inkl. Flug p. P. ab

€ 167,-

TSCHECHIEN - Das Reiseland

Die Tschechische Republik, kurz meist nur Tschechien genannt, ist ein an Deutschland grenzender Staat in Mitteleuropa. Im Norden grenzt das Land an Polen, an die Slowakei im Osten und im Süden an Österreich. Tschechien ist in drei historische Regionen, in Böhmen, Mähren und Tschechisch-Schlesien aufteilbar. Tschechien selbst entstand erst am 1. Januar 1993 als Nachfolgestaat der ČSFR (Tschechoslowakei). 1999 wurde Tschechien Mitglied der NATO und seit dem 1. Mai 2004 ist das Land Mitglied der Europäischen Union. Insgesamt leben in Tschechien rund 10.5 Millionen Einwohner.

Ein großer Teil der Urlauber, die in die Tschechische Republik reisen, haben die größte Stadt und gleichzeitig die Hauptstadt des Landes vor Augen: Prag. Die faszinierende Stadt, in der rund 1,2 Millionen Einwohner leben, kann man von Deutschland aus zum Beispiel mit dem Auto erreichen. Da man auf seinen PKW während einer Städtereise aber gut verzichten kann, empfiehlt sich eher die Anreise in einem bequemen und komfortablen Reisebus, der von Deutschland aus startet. Noch stressfreier und vor allem auch schneller erfolgt die Anreise allerdings mit dem Flugzeug, denn in weniger als zwei Stunden hat man die „Goldene Stadt“ an der Moldau erreicht. Dort angekommen hat man die Qual der Wahl, welche der zahlreichen Sehenswürdigkeiten man sich zunächst anschaut. Zu sehen gibt es beispielsweise viele historische Bauten, und die Altstadt von Prag strahlt mit ihren kleinen Gassen und den großen Plätzen eine ganz besondere Atmosphäre aus. Am einfachsten ist es, die Stadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden, denn dieses ist nicht nur sehr gut ausgebaut, es führt auch zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Orten der Stadt. Um aber auch viele Hintergrundinformationen aufsaugen zu können, nimmt man am besten an einer Stadtführung bzw. an einer Stadtrundfahrt mit dem Bus teil, denn so bekommt man auch einen besseren Überblick über die Stadt und kann sich in den folgenden Tagen dieser sicherlich unvergesslichen Städtereise besser orientieren. Übernachten kann man in Prag, genauso wie Essen, Trinken und Einkaufen, zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Es gibt zahlreiche Hotels der einfachen und mittleren, aber auch der komfortablen, gehobenen Kategorie, die keine Urlaubswünsche offen lassen. Sie liegen entweder zentral innerhalb der Stadt oder aber am Stadtrand, sind aber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln allesamt sehr gut mit dem Stadtzentrum verbunden.

Gerade in den letzten Jahren ist Tschechien in Sachen Wellnes- und Erholungsurlaub immer beliebter geworden. Es gibt mittlerweile einige Kurorte, die sich, eingebettet in wunderbar grüner Landschaft befinden und Erholung auf hohem, aber dennoch preiswertem Niveau versprechen. Dort gibt es dann viele Wellnesshotels, in denen man, fernab vom Alltagsstress, entspannen und relaxen kann. Im Angebot stehen dann vor allem verschiedene Bäder, Massagen und Thermalbadeinrichtungen mit besonders heilendem Wasser. Für welche Urlaubsform man sich auch entscheidet – reist man nach Tschechien, so wird man sicherlich einige wunderschöne Tage verbringen.

Klima in Tschechien

Im Binnenland Tschechien herrscht ein mildes Klima, bedingt durch die Lage in der Nordhemisphäre. Das Klima in Tschechien kann allerdings, je nach Region und Höhenlage variieren. Ganz allgemein kann man aber sagen, dass die durchschnittlichen Lufttemperaturen mit steigender Höhenlage sinken und die Niederschlagsmenge steigt. Für das Klima Tschechiens spielen die Grenzgebirge, wie etwa das Fichtelgebirge, das Erzgebirge oder das Elbsandsteingebirge, eine wichtige Rolle, vor allem wenn es um die Niederschlagsmenge geht.

Der Winter in Tschechien ist kalt. Im Frühling wird es angenehm warm und im Sommer kann man mit warmen bis heißen Temperaturen rechnen. Doch schon im Herbst gibt es sehr viele kalte Tage, bevor es endgültig wieder in den Winter übergeht. Das Islandtief und das Azorenhoch, das für die wärmeren Monate im Jahr verantwortlich ist, haben auch eine wichtige Funktion hinsichtlich der Vegetation, die sich den klimatischen Bedingungen angepasst hat.

Gastronomie in Tschechien

Sehr viele Urlauber, die nach Tschechien kommen, sind positiv überrascht von der tschechischen Küche. Diese hat sich durch Einflüsse aus den Nachbarländern Ungarn, Österreich und Deutschland heraus entwickelt. In der traditionellen tschechischen Küche werden vor allem Gerichte nach altböhmischen Rezepten gekocht. Schon seit jeher setzt man auf frische, eigens zuhause angebaute Zutaten, vor allem auf Getreide, Hülsenfrüchte, Kartoffeln und Fleisch. Tschechische Köche zaubern aus diesen wenigen Zutaten köstliche und einfallsreiche Speisen, zu denen die böhmischen Knödel, ein große Auswahl an Saucen und Suppen, Lendenbraten auf Rahm oder Schweinebraten mit Kraut und Knödeln gehören.

Nach einem solchen deftigen Essen darf ein entsprechend süßes Dessert nicht fehlen. Das ist in Tschechien auch kein Problem, denn die tschechische Küche ist prädestiniert für Süßspeisen aller Art. Es werden Süße Knödel (sladké knedlíky) aus Hefeteig, Grieß oder Quark angeboten, die mit Obst gefüllt und nicht selten bunt verziert sind. Außerdem gibt es Dukatenbuchteln (dukátové buchtičky) mit Vanillesauce, Schupfnudeln (bramborové šišky), Palatschinken (palačinky) und auch Apfelstrudel (jablečný závin).

TSCHECHIEN