Strand-Tipps

Bitte Reiseland auswählen:
Bitte Destination auswählen:

Strand-Tipps für Fuerteventura

Auf Fuerteventura gibt es die schönsten Sandstrände der ganzen Kanaren und auch mit die schönsten Strände von ganz Europa. Vor allem im Norden, bei den Dünenstränden von Corralejo, kommt aufgrund der gewaltigen Sandmenge ein regelrechtes Wüstenfeeling auf. Für sonnenhungrige Badefreunde ist die Insel ein Traum - kilometerlange feinsandige Strände laden zu ausgedehnten Strandspaziergängen ein.

Playa de Barlovento

Die Playa de Barlovento liegt abseits der touristischen Pfade. Der Strand ist nicht mit dem PKW zu erreichen, sondern nur zu Fuß, also nur für Wanderer. Dazu geht man entweder über die Berge oder entlang der Playa de Cofete. Hier genießt man Ruhe und Abgeschiedenheit.

Playa del Castillo

Die Playa del Castillo liegt nahe dem Ort El Cotillo an der nördlichen Westküste von Fuerteventura. Der Strand ist ein Geheimtipp für Surfer und Wassersportler. Der lange helle Sandstrand und die starke Brandung sind dafür ideal. Aufgrund dieser Brandung und der Strömung sollte man an der Playa del Castillo allerdings nicht allzu weit ins Meer hinausschwimmen.

Besonders romantisch wird es abends an der Playa del Castillo, denn dann kann man hier einen wunderschönen Sonnenuntergang genießen.

Playa de Cofete

Die Playa de Cofete ist 10 km lang und besteht aus hellem Sand. Der Strand liegt im südwestlichen Teil Fuerteventuras und ist nur über eine 20 km lange, aber gut zu befahrende Piste von Morro Jable aus zu erreichen. Es bietet sich an – vor allem bei Ebbe – Strandwanderungen zu unternehmen. Aufgrund des ständig wehenden Windes ist es selbst während der Mittagshitze stets gut auszuhalten. Schwimmen sollte man an der Playa de Cofete allerdings nicht, denn es herrschen starke Strömungen, die Schwimmer sehr schnell in Lebensgefahr bringen. Schon nach wenigen Metern im Wasser spürt man den Sog des Meeres.

Playas de Corralejo

Auf mehr als 7 Kilometer Länge erstrecken sich die Playas de Corralejo südöstlich von Corralejo. Die beeindruckende Dünenlandschaft hat hellen Sand und zieht sowohl Sonnenanbeter und Strandspaziergänger aus den zahlreichen Hotels und Appartementanlagen Corralejos als auch aus anderen Teilen Fuerteventuras an. Es gibt zwei RIU - Hotels, die direkt mitten in den Dünen liegen. Die Strände um Corrajejo sind auch bei FKK-Anhängern sehr beliebt. Büsche und Strandburgen dienen als natürlicher Windschutz.

Playa de Garcey

Von der Playa de Garcey aus hat man gute Sicht auf das Wrack des Kreuzfahrtschiffes 'American Star', dass dort während einer stürmischen Nacht gestrandet ist. Ein Teil des Schiffes ist vor einigen Jahren gesprengt worden.

Mehr über das Wrack erfährt man im Restaurant von Las Playitas, in dem einige Bilder vom Wrack vor der Sprengung zu sehen sind. Die Playa de Garcey ist durch Felsvorsprünge in drei Bereiche unterteilt. Der mittlere Teil ist steinig, die beiden anderen aber sandig und ideal für Sonnenhungrige.

Playa de Solapa

Die Playa de Solapa ist eine kleine, nicht leicht zu findende, sandige Bucht an der Westküste Fuerteventuras. In der Nähe von Ajuy zweigt eine gut befahrbare Piste in Richtung Meer ab. Nach etwa 7 km hat man dann die Playa de Solapa erreicht. Besonders sehenswert ist der schichtartige Aufbau des ehemaligen Meerbodens, der hier gut zu erkennen ist. Aufgrund von mehreren Vulkanausbrüchen wurde der Meeresboden angehoben. Im Laufe von mehreren Jahrtausenden sind durch Wind und Wellen bizarre Felsformationen entstanden.

Playas de Sotavento

Die Playas de Sotavento gehören zu dem 30 Kilometer langen Sandstrand im Süden Fuerteventuras; die Strände sind die wohl bekanntesten der ganzen Insel. Strandspaziergänge sind hier ein Muss. Die Strände gehen zum Teil in riesige Wattlandschaften über. Auch FKK-Anhänger kommen an den Playas de Sotavento voll auf ihre Kosten. Vor allem bei Wassersportlern ist der Strand sehr beliebt, denn die Wasser- und Windverhältnisse sind hier ideal; es wurden sogar schon Surfweltmeisterschaften ausgetragen.

   

Strand-Tipps