ÖSTERREICH

Machen Sie Urlaub in Österreich und wählen Sie aus dem großen Reise-Angebot von TRAVEL3.de Ihre Hotelunterkunft oder Ferienwohnung! Oder wie wäre es mit einem Städtetripp inklusive Flug in die Hauptstadt Wien?

Bitte Reiseland auswählen:
Bitte Destination auswählen:

Ihre Reise nach ÖSTERREICH - suchen - vergleichen - buchen


















ÖSTERREICH

WIEN

***

4 Tage, Doppelzimmer
Übernachtung mit Frühstück, inkl. Flug p. P. ab

€ 109,-

ÖSTERREICH - Das Reiseland

Österreich liegt in Mitteleuropa und ist eingebettet zwischen Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Slowenien, Italien, Lichtenstein und der Schweiz. Österreich ist eine föderative Republik auf demokratisch-parlamentarischer Basis und hat eine Gesamtfläche von 83.858 Quadratkilometern, die in neun selbständige Bundesländer mit jeweils eigenen Landesregierungen unterteilt ist. Österreich ist Mitglied der Europäischen Union, der Vereinten Nationen und auch Mitglied der meisten UN-Organisationen.

In Österreich wird Deutsch mit österreichischem Dialekt gesprochen. In den meisten Fällen kann man diesen Dialekt auch sehr gut verstehen, so dass es zu keinen Verständigungsschwierigkeiten kommen sollte. Nur 2 % der Einwohner Österreichs sind nicht deutschsprachig. In Österreich, vor allem im Süden und Osten des Landes, leben sechs anerkannte Volksgruppen: Burgenländische Kroaten, Roma, Slowaken, Slowenen, Tschechen und Ungarn. Österreich ist außerdem ein recht gläubiges Land; rund 74 % der Einwohner sind römisch-katholisch, 5 % protestantisch, der Rest gehört anderen Konfessionen an. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass es in Österreich sehr viele Kirchen und auch einige Dombauten zu sehen gibt, von denen viele, aufgrund außerordentlicher Bauweise, äußerst sehenswert sind.

Österreich ist sowohl im Sommer als auch im Winter ein immer beliebter werdendes Reiseziel für die Deutschen, denn die Landschaft und das angenehme Klima bieten beste Vorraussetzungen für einen abwechslungsreichen Urlaub – egal ob allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie. Während der Sommermonate kann man wunderbare Tage in den Bergen verbringen. Viele Hotels und Ferienanlagen bieten allen denkbaren Luxus und Komfort, offerieren häufig auch zahlreiche Sportangebote. Bei Wanderungen kann man die wunderbare Natur der Alpen genießen und zwischendurch in eine der urigen Berghütten einkehren und bei Kaiserschmarrn und Käsespätzle wieder neue Kräfte tanken. Auch sehr beliebt sind die vielen Bergseen, von denen einige sehr warmes Wasser haben. Badevergnügen stet also nichts mehr im Wege. Auch während der verschneiten Wintermonate hat Österreich einiges zu bieten. Die großen Wintersportgebiete des Landes lassen jeden Fan des feinen weißen Pulvers ins Schwärmen geraten. Es gibt Abfahrtspisten für Anfänger, aber auch spektakuläre Pisten für Experten. Zahlreiche Skischulen sorgen dafür, dass jeder den richtigen Schwung beim Skifahren oder Snowboarden erlernen kann. Zu späterer Stunde geht es dann in den vielen Apres-Ski-Bars richtig heiß her und es wird gefeiert bis in die frühen Morgenstunden.

Darüber hinaus ziehen große und bekannte Städte wie Wien und Salzburg zu jeder Jahreszeit zahlreiche Touristen an, die eine abwechslungsreiche Städtereise erleben möchten. Dort gibt es zahlreiche, zum Teil auch historisch bedeutsame Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, zum Beispiel den Prater in der Hauptstadt Wien. Zur Adventszeit erstrahlen die Städte in ganz besonderem Glanz, den man am besten während einer Kutschfahrt durch die Gassen und Straßen der Innenstadt genießen kann. Österreich ist also zu jeder Jahreszeit ein Reiseziel, das den unterschiedlichsten Zielgruppen gerecht wird – nicht umsonst zählt das Land zu den beliebtesten Reiseländern der Deutschen.

Klima in Österreich

Da Österreich in der gemäßigten Zone im Übergangsbereich von atlantisch beeinflusstem und kontinental ausgeprägtem mitteleuropäischem Klima liegt, gibt es in dem Land der Alpen die vier auch uns bekannten Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Jede Jahreszeit weist einen unterschiedliche Temperatur- und Klimacharakter auf. Generell kann man in Österreich von drei Klimabereichen sprechen: Der Osten des Landes ist kontinental beeinflusst; das Klima ist pannonisch, d. h. die Region ist niederschlagsarm, hat heiße Sommer und nur bedingt kalte Winter. In den Gebirgsregionen herrscht alpines Klima, was viele Niederschläge, kurze Sommer und lange Winter mit sehr viel Schnee mit sich bringt. Im übrigen Bundesgebiet ist das Klima im Westen atlantisch beeinflusst und im Süd-Osten kontinental beeinflusst.

Küche in Österreich

Wer liebt sie nicht, die Spezialitäten der österreichischen Küche? Wenn Germknödel, Kaiserschmarren und Käsespätzle auf den Tisch kommen, freut sich nicht nur jedes Kind, sondern auch die Großen hauen bei diesen beliebten Speisen kräftig rein. Solche Speisen, auch ein deftiger Leberkäs, schmecken am besten auf einer der idyllischen, hoch in den Bergen gelegenen Almen, die man nach einer Wanderung oder per Ski erreicht. Im Land der Kaiserin Sissi wird auch häufig das Saftgulasch nach Wiener Art und das Wiener Schnitzel serviert, was allerdings ein Import aus Oberitalien ist. Wer die traditionelle österreichische Küche sucht, der wird diesbezüglich vorwiegend Speisen finden, die auf die Monarchie Österreich-Ungarns zurückgeht. Am bekanntesten sind bis heute die Mehl- und Süßspeisen des Landes. Immer beliebter wird der österreichische Wein, der mittlerweile auch viele Genießer in das Land der vielen Berge lockt.

Natur in Österreich

In der wunderschönen Natur Österreichs ist überwiegend die mitteleuropäische Tierwelt zu Hause. Bei Spaziergängen und Wanderungen kann man mit etwas Glück z. B. Rehe, Hirsche, Hasen, Fasane, Füchse, Dachse, Marder und Rebhühner sehen. In den alpinen Regionen leben außerdem Gämsen, Murmeltiere, Adler, Bergdohlen und, typisch für die pannonische Fauna, sehr viele Vögel. In den südlichen und zentralen Bergregionen des Landes leben seit einigen Jahren auch ein paar Bären, die man allerdings kaum zu Gesicht bekommen wird, da diese tief in den Wäldern leben.

Die artenreiche Pflanzenwelt macht Österreich zu den waldreichsten Ländern Europas. Dort wächst hauptsächlich Laubwald mit Eichen und Buchen oder Mischwald mit Buchen und Fichten. Vor allem an den Berghängen beginnt es im Frühjahr überall zu blühen, wenn Edelweiß, Enzian, Alpennelke, Arnika, Almrausch, Heidekraut & Co aus dem Winterschlaf erwachen. Um die Natur Österreichs auch in Zukunft zu schützen, wurden zahlreiche Nationalparks benannt, die sich insgesamt über 3 Prozent der gesamten Landesfläche erstrecken. Zwischen den zahlreichen Waldregionen Österreichs tauchen immer wieder Seen und Flüsse auf, die wunderbar in der Sonne glitzern. An Wasser mangelt es in dem Land nämlich ganz und gar nicht. Die Flüsse und Seen, die oft so sauber sind, dass man daraus trinken könnte, bieten Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten, aber auch ein fantastisches Freizeitareal für Bewohner und Touristen des Landes.

Möchte man Österreichs Natur hautnah erleben, so unternimmt man am besten eine Wanderung auf einem der zahlreichen Wanderwege, die vorbei an romantischen Bach- und Felsschluchten führen.

Shopping in Österreich

Wer denkt, dass Österreich ausschließlich ruhig und bedächtig ist, der irrt – oder er war noch nie in einer der pulsierenden Städte des Landes. In Salzburg, Linz, Graz, Bregenz, Innsbruck und Wien kann man nicht nur ein ausgeprägtes Nachtleben genießen, sondern auch hervorragend shoppen. In Wien, in der Mariahilferstraße, befindet man sich sogar in der größten Shopping-Meile Europas! Ob dort, in den großen Einkaufszentren, kleinen Souvenirläden oder auf einem der zahlreichen Märkte: es gibt alles, was das Herz begehrt, und ein hübsches Mitbringsel für zuhause ist sicherlich auch mit dabei.

Wintersport in Österreich

Die alpinen Gebirgsregionen Österreichs sind wie geschaffen für einen sportlichen Winterurlaub. Egal ob in Tirol, in der Steiermark, in Vorarlberg, Kärnten oder Oberösterreich, überall findet man Ski- und Rodelgebiete der Extraklasse. Zu den bekanntesten Skigebieten zählen, Ischgl, Sölden, Saalbach-Hinterglemm und St. Anton am Arlberg, ebenfalls beliebt sind Kitzbühel, Seefeld und Leutasch, Neustift im Stubaital, Nauders, Werfenweng und die Wintersportregion rund um Zell am See. Dort, aber natürlich auch in den anderen Skigebieten, sorgen kilometerlange Abfahrten und Skilifte für die allerbesten Bedingungen. Egal ob Anfänger oder Könner, in zahlreichen Skischulen kann man das Skifahren oder Snowboarden erlernen. Und für mächtig viel Spaß vor der letzten Abfahrt ist auch gesorgt, denn beim Apres-Ski ist auf den Alm-Hütten richtig was los.

ÖSTERREICH