KUBA

Top-Angebote für Ihre Reise nach Kuba finden Sie bei TRAVEL3.de, Ihrem Reiseportal im Internet mit der großen Auswahl, Veranstalter-Preisvergleich, Hotelempfehlungen und Reisezielinformationen!

Bitte Reiseland auswählen:
Bitte Destination auswählen:

Ihre Reise nach KUBA - suchen - vergleichen - buchen


















KUBA

Varadero

**

2 Wochen, Doppelzimmer
Übernachtung mit Frühstück p. P. ab

€ 777,-

KUBA - Das Reiseland

Beim Gedanken an Kuba tauchen häufig die Personen Ernest Hemingway, Fidel Castro und Che Guevara auf, denn diese haben die Karibik-Insel Kuba, die auch als Insel des Zuckerrohrs und der Zigarren bekannt ist, geprägt. Kuba ist, vor allem während unserer kälteren Jahreszeit, ein ganz besonderes Reiseziel, denn dann werden hier Temperaturen von über 30 Grad erreicht, die eine optimale Voraussetzung für einen wunderbaren und unvergesslichen Bade- und Kultururlaub darstellen. Kuba ist mit einer Größe von 111.000 Quadratkilometern die größte Insel der Karibik und verfügt damit über eine größere Fläche als die Nachbarinsel Hispaniola mit den Staaten Haiti und der Dominikanischen Republik.

Allzu weit ist es bis zum Festland nicht; bis nach Key West in Florida sind es 140 Kilometer, bis zur mexikanischen Halbinsel Yucatan nur 210 Kilometer. Doch Kuba besteht nicht nur aus der Hauptinsel, sondern auch noch weitere, zum Teil winzig kleine, 1600 Inseln gehören zum sonnenverwöhnten Land. Trotz der vielen Sonnenstunden ist die eigentliche Insel Kuba selbst sehr fruchtbar und wird von drei Gebirgen durchzogen; der höchste Gipfel ist dabei ganze 1974 Meter hoch. Es lohnt sich, einen Abstecher ins Inselinnere zu machen, denn so lernt man eine völlig andere Seite von Kuba kennen. Solche und auch andere Ausflüge werden in den Hotels von Seiten der Reiseveranstalter angeboten. Sie werden von einem erfahrenen Reiseleiter begleitet, der Fragen zu Land und Leuten beantworten kann.

Wer nach Kuba kommt, der sollte in jedem Fall mehrere Tage an einem der zahlreichen Strände verbringen, die sich an der langen Küste erstrecken. Mit etwas Glück findet man sogar eine einsame Bucht, an der man der einzige Besucher ist und an der man wunderbare Stunden verbringen kann – fernab der breiten Touristenpfade. Besonders beliebt sind die Urlaubsregionen Holguin und Varadero, aber auch Playas del Este, die Playa Siboney oder die Playa Ancón – doch schön und einmalig ist es überall auf Kuba, und das stets warme Atlantikwasser rundet einen perfekten Badeurlaub ab. Die komfortablen Hotelanlagen tragen ihr übriges dazu bei, dass ein Urlaub unter der karibischen Sonne zu einem unvergesslichen Aufenthalt wird. Sie verfügen neben meist weitläufigen Gartenanlagen mit wunderbaren Poolbereichen auch oft über ein vielfältiges gastronomisches und sportliches Angebot und über diverse Unterhaltungsmöglichkeiten für die Gestaltung der Abendstunden, so dass keine Langeweile während des Urlaubs aufkommen kann.

Seinen Urlaub in Kuba allerdings nur am Strand zu verbringen wäre doch allzu schade; ein Besuch der tropischen Wälder im Inselinneren und auch ein ausführlicher Aufenthalt in der Hauptstadt Havanna sollte man sich in keinem Fall entgehen lassen. In Havanna, der größten Stadt der gesamten Karibik, leben etwa 2,3 Millionen Menschen; die Altstadt wurde zum Weltkulturerbe erklärt und zahlreiche Bars, in denen schon der berühmte Ernest Hemingway verweilte, laden zu einem Cuba Libre ein.

Kuba von A - Z

     

Bevölkerung und Kultur auf Kuba

Man mag es kaum glauben, aber ein Großteil der Kubaner hat im weitesten Sinne europäische Wurzeln. Daneben gibt es etwa 12 % Farbige, die häufig die Nachfahren von aus Afrika verschleppten Sklaven sind. Von den Farbigen sind 17 % Mulatten, die indianische und auch europäische Verwandte haben.

Vor allem in der Hauptstadt Havanna herrscht eine kulturelle Vielfalt, denn dort leben die meisten der Chinesen und Philippinern, die im 19. Jahrhundert nach Kuba kamen und Arbeit fanden – auch wenn sie dafür nur schlecht bezahlt wurden.

Seit 1961 ist Kuba eine sozialistische Nation und die Einheit aller steht im Mittelpunkt des alltäglichen Lebens. Auch wenn die Kubaner politisch keine Freiheiten haben, ihre Lebensfreude haben sie sich trotzdem bewahrt. Bei den legendären Festen wie dem Karneval in Havanna und Varadero im Februar wird viel gelacht, gefeiert und vor allem getanzt. Mitmachen ist erwünscht!

Einreisebestimmungen für Kuba

Zur Einreise nach Kuba benötigen deutsche Staatsangehörige, die zu touristischen Zwecken einreisen ihren Reisepass und eine „Touristenkarte“, die zu einer Aufenthaltsdauer von 30 Tagen mit maximaler Verlängerung von weiteren 30 Tagen berechtigt. In den meisten Fällen sorgt der Reiseveranstalter bei Pauschaltouristen für die Touristenkarten; Individualtouristen müssen mit der zuständigen kubanischen Auslandsvertretung Kontakt aufnehmen.

Dient die Reise nach Kuba nicht einem touristischen Zweck oder soll länger dauern als mit der Touristenkarte möglich, so ist ein Visum erforderlich, das bei der kubanischen Auslandsvertretung beantragt werden muss. Ein solches Visum sollte nicht auf „den letzten Drücker“ beantragt werden, da die Bearbeitungsdauer mehrere Wochen beanspruchen kann.

Es wird empfohlen, dass Kinder mit ihrem eigenen Reisepass einreisen, der, genau wie der normale Reisepass, noch mindestens sechs Monate gültig sein muss.

Aktuelle Informationen zur Einreise nach Kuba erhält man auf den Internet-Seiten des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de).

Freizeit-Aktivitäten auf Kuba

Einen Urlaub auf Kuba kann man sehr abwechslungsreich gestalten. Allein sportliche Herausforderungen gibt es viele, natürlich auf und unter dem Wasser, aber auch auf dem Land. Vor Kuba liegt das zweitgrößte Korallenriff der Welt; nicht umsonst kommen Jahr für Jahr unzählige Taucher auf die Karibik-Insel, die die bunte Unterwasserwelt, die vielen Höhlen und die vielen Wracks der Spanischen Krone besichtigen wollen. Dementsprechend viele Tauchschulen findet man daher an fast jedem größeren Strand; oft arbeiten diese sogar in direkter Zusammenarbeit mit den Hotels.

Beliebt ist auf Kuba auch das Hochseeangeln, aber eben auch Sportarten mit festem Grund unter den Füßen wie Tennis, Mountainbiken und Reiten sind sehr verbreitet. Im Parque Nacional Alejandro de Humboldt kann man außerdem an Wanderungen und geführten Trekking-Ausflügen teilnehmen.

Gastronomie auf Kuba

Die kubanische Küche verbindet indianische, chinesische, afrikanische, spanische und französische Einflüsse. Durch diese Zusammenflüsse entstehen zwar einfache, aber sehr schmackhafte Gerichte. Fleisch, dazu Reis als Beilage, so sieht ein typisch kubanisches Gericht aus. In den Touristenzentren wird sehr häufig Fisch serviert, gerne auch Krabbensuppe, Krebssalat und Meeresfrüchte. Auch europäische Gerichte sind dort auf den Speisekarten zu finden.

Die Einheimischen essen als Hauptgericht sehr gerne „criollo“, ein Gericht, das aus Bohnen, Maniok, Schweinefleisch und Reis gekocht wird. Der herzhafte Eintopf „aijcao“ ist fast schon so was wie das Nationalgericht der Kubaner; er wird mit Schweinefleisch, Süßkartoffeln, Knoblauch und Pfeffer gekocht. Sehr lecker und natürlich auch eine tolle Erfrischung sind die vielen tropischen Früchten wählen.

Klima auf Kuba

Auf Kuba wird es das ganze Jahr über nie kälter als 25 Grad. Im Sommer steigt das Thermometer sogar auf über 30 Grad an und die Luftfeuchtigkeit nimmt zu; der Nordostpassat kühlt das subtropische Klima dann allerdings etwas ab und sorgt für Erfrischung. Reisende sollten Kubas Regenzeit beachten, denn von Mai bis in den Oktober hinein fallen fast täglich Niederschläge. Dann taucht auch schon mal der ein oder andere Hurrikan am Himmel auf… Der Winter, Frühling und der Herbst sind aber ideale Reisezeiten in denen man keinen Regen zu befürchten hat.

Shopping auf Kuba

Che Guevara ist in Kuba allgegenwärtig. Angefangen bei T-Shirts und Fahnen, ist sein Gesicht auch auf Tassen, Postkarten und Stiften abgebildet. Den Revolutionsführer Che Guevara gibt es in allen möglichen Variationen. Neben solchen Souvenirs gibt es natürlich noch zahlreiche weitere Souvenirs, die an einen unvergesslich schönen Urlaub erinnern. Kaffee, Zigarren und Kubanischer Rum gehören zu den beliebtesten Souvenirs. Doch die gute Qualität dieser Produkte hat auch ihren Preis – lohnenswert ist ein Kauf trotzdem. In staatlich kontrollierten „Artex“- oder „Caracol“-Läden wird lokales Kunsthandwerk angeboten, insbesondere bunte Figuren aus Pappmaché, Masken, Holzfiguren, Schnitzereien und Textilien.

KUBA