IRLAND

Aktuelle Urlaubs-Angebote für die "Grüne Insel" Irland im Nordwesten Europas gibt es auf TRAVEL3.de, Ihrem Reiseportal mit Veranstalter-Preisvergleich, Hotelbewertungen, Informationen zum Reiseziel und Tiefpreisgarantie!

Bitte Reiseland auswählen:
Bitte Destination auswählen:

Ihre Reise nach IRLAND - suchen - vergleichen - buchen


















IRLAND

Dublin

****

4 Tage, Doppelzimmer
Übernachtung mit Frühstück, inkl. Flug p. P. ab

€ 368,-

IRLAND - Das Reiseland

Irland, die Inselrepublik westlich von Großbritannien, ist das Land der bizarren Mondlandschaften, der grünen Hügel, der labyrinthischen Felsenhöhlen und der kristallklaren Wasserwege – alles umgeben vom mächtigen Atlantik, der brausend an der Küste ankommt. Irlands Küste ist 1.448 Kilometer lang und wird im Westen vom Atlantik und im Osten von der Irischen See umschlossen. Irland ist bekannt für steile Klippenlandschaften, klare Fluten sowie ursprüngliche und vor allem weite Sandstrände – Wassersport ist an nahezu jeder Küstenregion Irlands möglich, die Bedingungen von Wind und Wasser jedenfalls sind perfekt. Für Surfer ist Irland daher schon lange kein Geheimtipp mehr und mittlerweile gibt es sogar die eine oder andere Surfschule.

Besonders gemütlich und einladend sind die kleinen, alten Fischerdörfer, in denen man zum Teil exzellente Restaurants findet; hier gibt es hauptsächlich Speisen auf der Karte, die aus dem Meer stammen und die auf traditionelle Art und Weise zubereitet werden. Viele dieser Restaurants befinden sich in urigen, alten Gebäuden in zum Teil einzigartigen Lagen. Zu den bekanntesten und beliebtesten dieser Küstenorte zählen Kinsale im County Cork, Dingle im County Kerry, Dunmore East im County Waterford, Roundstone im County Galway, Cushendun im County Antrim und Kilcar im County Donegal. Auch wenn diese Orte alle ihren natürlichen Charme bewahren konnten, so verfügen sie dennoch über eine recht gute touristische Infrastruktur und in nahezu jedem Ort gibt es mehrere Bed&Breakfast-Unterkünfte, in denen man günstig übernachten kann. In größeren Orten gibt es natürlich auch Hotels und Pensionen. Jedes Jahr kommen zahlreiche Touristen, die sich die Schönheit von Irland und seinen größeren und kleineren Orten nicht entgehen lassen möchten.

Nach Irland zieht es vor allem Naturfreunde und Ruhesuchende, denn diese finden in dem atemberaubenden Land, das in sage und schreibe vierzig Schattierungen von Grün erstrahlt, zahlreiche Möglichkeiten, einen gelungenen Urlaub zu verbringen. So hat zum Beispiel der Burren, die einzigartige Karstlandschaft im Westen Irlands, eine dramatische Erscheinungsform; er ist durchzogen von mäandernden Flüssen, Seen und Höhlenlabyrinthen mit versteckten Seen. Die Gegend lädt geradezu zum Wandern ein und es werden immer mehr geführte Wanderungen angeboten. Über einige Reiseveranstalter lassen sich sogar ganze Wanderprogramme buchen. Was man in Irland auch unternimmt, man sollte immer einen Fotoapparat dabei haben, denn an jeder Ecke gibt es ein neues, wunderbares Fotomotiv. Auch sehr bekannt ist der Giant´s Causeway, der “Weg des Riesen”, der aller Wahrscheinlichkeit nach aus vulkanischer Aktivität und sich abkühlender Lava entstanden ist. Sehenswert ist auch Dublin, die Hauptstadt von Irland. Hier kann man eine wunderbare und ereignisreiche Städtereise verbringen.

Durch Irland fließt der Shannon, der mit 344 Kilometern der längste Fluss der Britischen Inseln ist. Dieser Fluss bietet eine Vielzahl von Urlaubsmöglichkeiten, denn auf ihm kann man einen wunderbaren Hausbooturlaub verbringen oder auch einfach nur an dessen Ufern in naturbelassener Umgebung Spaziergänge oder Radtouren unternehmen. Während eines Hausbooturlaubs lernt man Irland von einer völlig neuen Seite kennen und diese Urlaubsform ist für nahezu jedes Alter geeignet.

Klima in Irland

Positiv bedingt durch den Golfstrom, ist das Klima in Irland das gesamte Jahr über recht mild, denn die warmen Wassermassen ziehen an der Süd- und Südwestküste Irlands vorbei und erwärmen somit ihre Umgebung. Im Sommer wird es in Irland zwischen 15ºC und 20ºC warm, im Frühjahr und im Herbst ist es mit durchschnittlichen 10ºC noch recht angenehm, und im Winter wird es mit Temperaturen zwischen 5ºC bis 8ºC ein wenig kälter. Zwar regnet es in Irland sehr häufig, mit Schnee ist allerdings nur sehr selten zu rechnen.

Geschichte von Irland

Irland kann auf seine sehr lange, interessante, rund 9.000 Jahre alte Geschichte sehr stolz sein, denn vermutlich war Irland schon etwa 6.000 v. Chr. von Menschen einer Steinzeitkultur besiedelt. Vor etwa 2.000 Jahren gründeten Stämme aus dem Süden Europas eine neolithische Kultur auf der Insel. Noch heute gibt es daher viele neolithische Sehenswürdigkeiten in Irland zu sehen, z. B. die großen Megalith-Gräber von Newgrange und Knowth im County Meath. Der heilige Patrick ist der Schutzheilige von Irland, obwohl er einst aus Wales kam und von irischen Wegelagerern nach Irland verschleppt wurde. Nach seiner Flucht kehrte er als Missionar nach Irland zurück und ist der erste, der das Christentum nach Irland brachte. Zahlreiche Relikte aus St. Patricks Zeit sind seitdem in Irland allgegenwärtig. Man vermutet, dass die sterblichen Überreste vom heiligen Patrick unter der Kathedrale Downpatrick im County Down begraben wurden. Eine tragische und drastische Zeit erlebte Irland zwischen 1845 und 1849 während der großen Hungersnot. Weit mehr als zwei Millionen Menschen starben an der Hungersnot oder an den Krankheiten wie Typhus. Aufgrund dessen wanderten zahlreichen Menschen aus Irland aus. Mittlerweile wandern aber mehr Menschen nach Irland ein als aus, nicht umsonst weil Irland ein kulturell reiches Land ist. Außerdem ist Irland sehr jung: über die Hälfte der Bewohner ist unter 30 Jahre alt!

Städte in Irland

Irland hat neben den weiten grünen, ländlichen Flächen auch pulsierendes Stadtleben zu bieten. Die recht überschaubare Größe Irlands macht es möglich, mehrere Städte und Regionen während eines Urlaubs zu besuchen. Man hat die Qual der Wahl zwischen Städten wie der Hauptstadt Dublin, Belfast, Cork, Galway, Londonderry und Limerick. Dort finden Sie auch Unterkünfte jeder Art. Ob Hotels in prunkvollen alten Herrenhäusern, Ferienhäuser, Stadthotels oder Bed & Breakfast – Unterkünfte – in Irland ist für jeden das passende dabei!

Gastronomie in Irland

Unweigerlich gehört zu einem guten Urlaub auch geschmackvolles Essen und Trinken dazu. In Irland findet man hervorragende Restaurants; das Land gehört mittlerweile sogar zu den beliebtesten Reisezielen unter Feinschmeckern. Dies liegt daran, dass die irische Küche beschwingt, kosmopolitisch, vielfältig und auch sehr dynamisch ist. Besonders beliebt ist nicht nur bei den Feinschmeckern, sondern auch bei den Köchen, der fangfrische Fisch. In Irland entstehen zurzeit immer mehr Kochschulen der Spitzenklasse, in denen man die traditionellen Zubereitungsweisen der irischen Küche erlernen kann. Viele Restaurants in Irland sind mittlerweile mit einem oder sogar mehreren Michelinsternen ausgezeichnet.

Die meisten dieser ausgezeichneten Restaurants findet man zwar in den größeren Städten Irlands, aber einige der gehoben Spitzenrestaurants sind auch außerhalb, in den ländlichen Regionen zu finden und versprühen vielleicht gerade deshalb einen ganz besonderen Charme.

Zwar ist Irland für seinen Fisch und die Meeresfrüchte bekannt, aber probieren sollte man in jedem Fall auch das Lamm-, Rind- und Schweinefleisch, das eine hervorragende Qualität hat und zu Irlands gutem Ruf beiträgt. Dazu gehört auf jeden Fall ein Schluck Whiskey oder ein Glas frisch gezapftes Guinness, dem Nationalgetränk Irlands.

IRLAND