Touristische Orte

Bitte Reiseland auswählen:
Bitte Destination auswählen:

Touristische Orte auf Korfu

 

Die Insel:

Auf der üppig-grünen und sonnenüberfluteten Insel Korfu suchten bereits vor langer Zeit Jason und die Argonauten auf ihrer Rückfahrt Zuflucht. Auch in klassischen Gedichten der Weltliteratur wird Korfu mit wunderbaren Adjektiven beschrieben.

Auf Korfu fühlte sich auch Elisabeth (Sissy) von Österreich sehr wohl, denn sie ließ sich dort Ihre Sommerresidenz, das Achilleion, erbauen. Die reizvolle Insel, die auch im Sommer grüne Landschaften mit vielen Zypressen und Olivenbäumen hat, besitzt lange Sandstrände im Norden, kleinere Sandbuchten an der Westküste und kleinere Sand-/Kiesbuchten an der Ostküste. Insgesamt 31 Strände werden Jahr für Jahr mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Venezianisches Flair herrscht in Korfu-Stadt, der unbestritten schönsten Stadt Griechenlands.

Die wichtigsten touristischen Orte:

Acharavi / Roda

Acharavi und Roda sind beliebte Feriensiedlungen im landschaftlich reizvollen grünen Norden von Korfu. Die beiden Orte verbindet ein ca. 8 km langer, flach abfallender Sand-/Kiesstrand der besonders gut für Familien geeignet ist. Am Strand werden diverse Wassersportmöglichkeiten wie Surfen, Wasserski, Paragliding oder Motor-/Tretbootverleih angeboten. In beiden Orten gibt es mehrere landestypische Tavernen, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Sollte das Geld einmal zuneige gehen, befinden sich in beiden Orten mehrere Geldautomaten.

Dassia

Dassia ist ein bekannter Urlaubsort mit vielfältigem Einkaufs- und Unterhaltungsangebot (Tavernen, Restaurants, Bars und EC-Automat). In dem schönen Urlaubsort gibt es zahlreiche kleine Sand-/Kieselbuchten. Korfu-Stadt ist nur 9 km entfernt, der Flughafen nur etwa 15 km. Diese kurze Transferzeit macht Dassia besonders bei Familien sehr beliebt.

Gouvia / Halbinsel Komeno

Die Bucht von Gouvia gehört zu den gefragtesten Badeplätzen auf Korfu. Eine bunte Küstenpromenade mit Einkaufs- und Unterhaltungsangeboten und Yachthafen „Gouvia Marina“ bietet auch am Abend schöne Angebote, um einen perfekten Urlaubstag ausklingen zu lassen.

Komeno ist ein kleines Villenviertel zwischen Gouvia und Dassia mit hochwertiger Hotellerie; u. a. mit den Grecotel Anlagen Corfu Imperial und Eva Palace. Dort gibt es kleine Buchten mit schmaleren, flach abfallenden Sand-/Kiesstränden.

Korfu-Stadt

Korfu ist die Hauptstadt der Insel und seit 1815 auch Hauptstadt der gesamten ionischen Inselgruppe. Die Stadt liegt an der Ostküste und hat etwa 40.000 Einwohner. 2007 wurde Korfu-Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Schöne kleine Gassen verbreiten in der Universitätsstadt ein besonderes Flair.

Neben dieser malerischen Altstadt mit kleinen Gassen und venezianischem Flair gibt es in „Kerkyra“ noch weitere beeindruckende Bauwerke, z. B. den Artemistempel oder die alte und die neue Festung sowie den alten Palast. Zwei Kirchen "Agios-Spiridonas" (Wahrzeichen der Insel Korfu) und "Agios-Jason-Sossipatros" sind ebenfalls besonders sehenswert. Auf dem britischen Friedhof in „Kerkyra“ blühen vor allem von Ende Februar bis Anfang Juni verschiedene Orchideen – der Ort ist eine absolute Oase der Stille.

Paleokastritsa

Paleokastritsa ist ein Muss für jeden Corfu-Urlauber. Hier findet man malerische Buchten, kristallklares Meer und schöne Strände, die den Ort zu einem kleinen Paradies machen. Das byzantinische Kloster Panagia aus dem 16. Jahrhundert ist die bekannteste Sehenswürdigkeit des Ortes. In Paleokastritsa gibt es zahlreiche kleine Tavernen und Tauchclubs. In der Nähe des Ortes befinden sich Schlossruinen, die diesen Ort umso interessanter machen.

Moraitika

Moraitika, im Süden Korfus gelegen, ist ein sehr lebhafter Urlaubsort mit einem langen, aber schmalen kieseligen Strand. Zahlreiche typisch griechische Tavernen und Bars laden tagsüber und abends zum Verweilen ein. Korfu-Stadt ist etwa 20 km entfernt.

Touristische Orte